Blog'n'Burger #8 Dresden

Heute gibt's mal einen kurzen Beitrag ohne Fotos. Stattdessen bekommt ihr Werbung vor die Nase. Morgen findet nämlich (inzwischen zum achten Mal) das Dresdener Blog'n'Burger statt, bei dem sich die örtlichen Blogger in wechselnden Lokalitäten treffen und sich bei leckernen Burgern über ihr Hobby austauschen. Diesmal geht's zum Hans im Glück am Dresdener Altmarkt. Wenn ihr also selbst rumbloggt und vielleicht auch noch auf Twitter unterwegs seid, dann folgt doch einfach @BlognBurgerDD, um für das nächste Treffen auf dem Laufenden zu bleiben. Der werte @chriskloss kümmert sich auf diesem Account immer rührend um die Organisation (Danke, Chris! <3).

Der morgige Abend steht unter dem Hashtag #BNBDD8 und ist leider schon ausgebucht, aber das nächste Blog'n'Burger kommt bestimmt!

Bühnamit! - Geschlossene Gesellschaft

Inzwischen ist es ja schon fast Tradition, dass ich die Aufführungen der studentischen Theatergruppe Bühnamit! fotografisch begleite, und nur fünf Wochen vor der Premiere des nächsten Stückes habe ich es diesmal geschafft, die Fotos des letzten Stücks "Geschlossene Gesellschaft" zu bearbeiten. So knapp war's noch nie, aber immerhin 😉

Bühnamit selbst über ihr Stück:

Garcin, Inés und Estelle sind gestorben, aber damit ist nicht, wie vielleicht gedacht alles vorbei, sondern sie teilen sich ihre weitere Existenz auf den wenigen Quadratmetern eines geschmacklos eingerichteten Raums, ohne sich jemals aus dem Weg gehen zu können.
Nach kurzer Zeit wird klar, sie können nicht miteinander, und nicht ohneeinander: und das für immer! Oder gibt es doch ein Entkommen?

Facebook-Hunderunde in der Heide

Meine Freundin Elli organisiert seit Kurzem über die Facebook-Gruppe "Fellnasentreff Dresden" Hunderunden, bei denen sich Hundehalter treffen und längere Spaziergänge/Wanderungen unternehmen. Für die Hunde ist das ein besonderer Spaß, weil sie im hektischen Alltag oft nur die gleichen Plätze sehen und nun die Gelegenheit haben, mit möglichst vielen anderen Hunden ausgiebig zu spielen. Ganz nebenbei wird das Sozialverhalten der Vierbeiner trainiert und die Frauchen und Herrchen können sich über alle Themen zum Thema Hund (und gern auch alles andere) austauschen.

Vor zwei Wochen waren wir bei bestem Wetter mit drei Hunden in der Dresdener Heide unterwegs (für die Kenner: Schloss Albrechtsberg, Hämmerchen bis zum König-Albert-Denkmal, Fensterchen am Fuß der Wolfshügelruine entlang und weiter bis zur Alten Acht, Loschwitzer Weg Richtung Süden, Weißiger Gänsefuß, Gelber Punkt, Fensterchen, Schloss Albrechtsberg), und da ich meine 7DMk2 mit dem Tamron 70-200mm f2.8 an Robert verliehen hatte, hat mal wieder die gute alte 550D mit dem Sigma 70-300mm f4.0-5.6 herhalten müssen. Herausgekommen sind schicke Fotos von drei wunderschönen Hunden im Abendlicht der Dresdener Heide. (Dass das Ergebnis ein wenig sennenhundlastig ist, möge man mir als stolzem Halter verzeihen; die Geschichte wird mich freisprechen.)

Ein Wort noch an die Halter: ich hab' von euren Lieblingen auch noch mehr Bilder auf meiner Festplatte. Schreibt mir einfach per Mail oder auf Facebook, wenn  ihr noch Bedarf habt.